background_image
01. Dezember 2016 Pressemitteilungen

Übernahme der ZOW durch die Koelnmesse wird begrüßt

Frankfurt, 1. Dezember 2016. Die Fachgruppe proHPL vom pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. bewertet in einer ersten Einschätzung die Übernahme der ZOW durch die Koelnmesse positiv.

Die Koelnmesse erweitert ihr Messe-Portfolio und übernimmt die ZOW in Bad Salzuflen. Gemeinsam mit der interzum, der Leitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau wird ein neues Konzept für Hersteller und Zulieferer geschaffen. Die Fachgruppe begrüßt ausdrücklich den alternierenden Jahres-Rhythmus der zwei Messen.

Regelmäßig zeigen die Mitglieder der Fachgruppe proHPL Präsenz auf den voneinander unabhängigen Messen und freuen sich auf ein nun mehr einheitliches Konzepts. „Beide Messen haben für die HPL Industrie sowohl in Deutschland als auch in Europa eine große Bedeutung. Die unterschiedlichen Messeformate können sich dadurch gut ergänzen und bieten mit verschiedenen Ausrichtungen eine gute Kombination, neue HPL-Produkte und Entwicklungen zu präsentieren,“ blickt Ralf Olsen, Geschäftsführer des pro-K, optimistisch in die Zukunft der branchenrelevanten Messelandschaft.